Life Sciences

Die Wissenschaften fördern in der heutigen Zeit mit einer nie dagewesenen Geschwindigkeit ständig neues Wissen zutage. So werden jedes Jahr in den verschiedensten Bereichen neue Erkenntnisse gemacht, die die Menschheit voranbringen. Ganz egal, ob es im Bereich der Mobilität, der Medizin oder der Biologie ist, in allen Bereichen verändert sich das Leben des Menschen radikal. Ein Beweis dafür sind etwa Smartphones und die künstliche Intelligenz. Besonders interessant sind dabei die Erkenntnisse der Life Science, die zu deutsch auch als Biowissenschaften bekannt sind. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich genau?

Der Begriff

Generell bezeichnet der Begriff Life Science Wissenschaften, die sich mit den Strukturen und Prozessen von Lebewesen beschäftigen. Auch werden solche Prozesse in den Blick genommen, an denen Lebewesen beteiligt sind. Neben der Biologie umfasst die Wissenschaft weitere Disziplinen wie etwa die Chemie, die Biochemie, die Biotechnologie, die Pharmazie, die Biophysik und die Bioinformatik. Daneben sind aber auch die Trophologie, die Lebensmittelforschung und die Agrartechnologie verwandte Fächer.

In methodischer Hinsicht nutzt Life Science alles, was es an naturwissenschaftlichen Geräten gibt. Oft wird besonders moderne Technologie genutzt. Darüber hinaus bedienen sich die Forscher aber auch bei den Sozialwissenschaften und den Geisteswissenschaften. Insgesamt ist das Fach stark interdisziplinär angelegt.

Die Erkenntnisse

Die Erkenntnisse der Life Science besitzen besonders starke Implikationen für das menschliche Leben und haben die Möglichkeit, dieses umfassend zu verändern. So tangieren die Life Science jeden Bereich des menschlichen Lebens. Dies reicht von der Entwicklung neuer Medikamente über Nahrungsergänzungsmittel bis hin zu Dingen wie optimierter Kleidung, die Schweiß optimal absorbiert.

Es verwundert daher nicht, dass vor allem die Wirtschaft großes Potenzial in den Life Science entdeckt hat. So will sie von der Entwicklung in monetärer Hinsicht profitieren. Sie versucht, die Erkenntnisse der Wissenschaft in Produkte zu übersetzen, die das menschliche Leben verbessern sollen. Konkrete Entwicklungen in der Wirtschaft, die auf den Life Science basieren, sind etwa Schuhe, die den Fuß schonen, da sie besonders gut an das Fußbett und den Gang des Menschen angepasst sind. Damit werden die Erkenntnisse der Life Science für den menschlichen Alltag nutzbar und vielen Personen zugänglich gemacht, was eine mehr als wünschenswerte Entwicklung ist. Dieser Trend steht dabei wohl erst am Anfang. In Zukunft dürfte die Wirtschaft in Zusammenarbeit mit den Life Science immer neue Produkte entwerfen, die dann das menschliche Leben verbessern und vereinfachen können.

Für die Zukunft dürften viele weitere Veränderungen von den Life Science ausgehen. Es bleibt abzuwarten, ob diese Neuerungen das Leben des Menschen wirklich verbessern oder es nur noch komplizierter und problematischer gestalten. So haben die Lebenswissenschaften zwar großes Potenzial, Leid zu verringern, sie könnten jedoch auch allzu stark kapitalisiert werden und damit zu eigensinnigen Zwecken missbraucht. Es ist die Aufgabe aller Menschen, hier die Entwicklung in die richtige Bahn zu lenken.